Ordnerprojekt

Das Ordnerprojekt hilft Flüchtlingen den Papierkrieg zu bewältigen. Flüchtlinge bekommen von den vielen Behörden die sie durchlaufen eine Unzahl an Formularen, Bescheiden, Vordrucken… Beim Ordnerprojekt wird diese Papierflut gemeinsam strukturiert und abgeheftet. Jeder Flüchtling bekommt so einen Ordner und Übersicht. Zugleich lernen die Zuwanderer, wie Behörden-Deutschland tickt 😉

Einladung zum nächsten Ordnerprojekt

Wir veranstalten wieder ein Ordnerprojekt am

Dienstag 24. Juli 2018 um 18 Uhr
in der Steigertahlstraße 24

Eine Anmeldung hilft uns bei der Vorbereitung.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Ulrike Mai via pixabay und tookapic

Während des Asylverfahrens ist es wichtig, dass die persönlichen Papiere auf dem aktuellen Stand sind. Wenn Sie Freude an dem unmittelbaren persönlichen Kontakt, Interesse an der Ordnung von Unterlagen haben und möglicherweise auch andere Sprachen sprechen, freuen wir uns über Ihr Engagement. (Auch bei wenig vorhandener Zeit und geringen Fremdsprachenkenntnissen ist dies möglich.)

Das Ordnerprojekt hat zum Ziel, zusammen mit einem Flüchtling in Ruhe einen Ordner zu erstellen. Dies ermöglicht einen Überblick, sowie auch die Erklärung des Inhalts und erleichtert damit z.B. Behörden- oder Arztbesuche erheblich.
Wenn Sie den Flüchtlingen ebenfalls bei der Papierflut helfen möchten, können Sie sich hier zum Ordnerprojekt anmelden:

Ich möchte beim nächsten Ordnerprojekt dabei sein:

Ihren Namen oder Telefonnummer müssen Sie nicht angeben. Aber das macht Ihre Anmeldung natürlich etwas persönlicher und wir wissen, auf wen wir uns freuen können 🙂 Wenn Sie noch Ihre Telefonnummer angeben, könnten wir versuchen Sie zu informieren, falls kurzfristig etwas dazwischenkommt.

Datenschutzerklärung
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Ulrike Mai via pixabay