Allgemein

TV-Tipp: Homs – ein zerstörter Traum

© Ventana Film- und Fernsehproduktion

Sonntag früh (01.11.2015) um 00:35 Uhr zeigt der MDR noch einmal den Dokumentarfilm „Homs – ein zerstörter Traum“.

Die vielbeachtete und mehrfach preisgekrönte Dokumentation nimmt den Zuschauer mit zu den Anfängen des Bürgerkriegs in Syrien. Er zeigt, wie aus friedlichen Protesten gegen das Regime des Machthabers Baschar al-Assad der Bürgerkrieg wurde, der bis heute Flüchtlinge zu uns treibt. Die Kamera begleitet den zu Beginn 19-jährigen syrischen Fußballstar Baset, zeigt seine Entwicklung vom Demonstranten zum Widerstandskämpfer.

Warum sollte ich mir diesen Film ansehen?

Die Bilder sind zum Teil grausam. Es ist nicht heroisches, wie wir es aus Hollywood gewohnt sind. Erschöpfung, Verzweiflung – aber wir können die Entwicklung verfolgen, mitfühlen und mitleiden. Der Film ist ein Stück Arbeit für ein besseres Verständnis.

Mehr Informationen zum Film bei Ventana Film- und Fernsehproduktion und Wikipedia.

%d Bloggern gefällt das: