Beobachtet

„Refugees welcome“ Kundgebung in Stuttgart

Ich glaube, wir müssen den Flüchtlingen noch viel mehr zuhören und ihre Erlebnisse weitererzählen. Viele der sogenannten „Asylkritiker“ plappern dummes Zeug einfach nach, ohne zu wissen, warum die Menschen zu uns fliehen. Vielleicht können wir so noch der einen oder anderen verirrten Seele die Augen öffnen. Ich will die Hoffnung nicht aufgeben.

%d Bloggern gefällt das: