Veranstaltungen

No-Nazi.net – Rechtsradikalismus in den Sozialen Netzwerken – Diskussion am 08.02.17

Einladung zu Vortrag und Diskussion

Mittwoch, 8. Februar, 20 Uhr
„No-Nazi.net“
Rechtsradikalismus in den Sozialen Netzwerken
Medienhaus Hannover e. V.

Referentin: Christiane Dinar (Amadeo-Antonio-Stiftung)

Eintritt frei

© Amadeo Antonio Stiftung

Das Internet und darin die privaten Sozialen Netzwerke sind längst elementare Bestandteile der Lebenswelten und Orte der Sozialisation und Identitätsbildung von Jugendlichen geworden. Auch die politische Meinungsbildung findet zunehmend über das Internet statt. Diesen kommunikativen Raum haben jedoch seit einigen Jahren auch rechtsextreme Parteien und Gruppierungen für sich entdeckt. Das Internet gilt für den Bereich Rechtsextremismus als Propagandamedium Nummer eins. In äußerst viralen Kampagnen schaffte es beispielsweise die NPD unter anderem mit der Hetze gegen Flüchtlingsheime und vermeintlichen „Kinderschändern“ auch viele Jugendliche zu radikalisieren. Der Partei ist es zusammen mit unzähligen weiteren rechtsextremen Gruppierungen – wie beispielsweise der sehr jugendaffinen, neurechten „Identitären Bewegung“- gelungen, Soziale Netzwerke mit Hassinhalten zu überfluten. Soziale Netzwerke u. a. Communities sind demnach der ideale Ort, um junge Menschen, die in ihrem Demokratieverständnis noch nicht gefestigt sind und auch solche, die oben genannte Tendenzen aufweisen, unabhängig von Bildungsstand, Herkunft oder politischer Überzeugung für sich zu gewinnen.

Christiane Dinar

studierte Soziale Arbeit sowie Theologie, Kulturwissenschaften und Gender Studies in Berlin. Forschungen und akademische Tätigkeiten zu jüdischen und geschichtlichen Themen führten sie zu einem einjährigen Studienaufenthalt nach Jerusalem. Nach Tätigkeiten in der politischen Bildungsarbeit mit Jugendlichen für verschiedene Stiftungen war sie als Projektmanagerin bei im Communitybereich für Wikimedia Deutschland tätig. Bei der Amadeu Antonio Stiftung beschäftigt sie sich für das Projekt no-nazi.net mit pädagogischen Ansätzen der Präventionsarbeit gegen Rechtsradikalismus in den sozialen Netzwerken.

Themenseite bei der Amadeo Antonio Stiftung

Quelle: Medienhaus Hannover e. V.

Merken

%d Bloggern gefällt das: