Allgemein Hintergrundinfos

Der Migrant in uns: Lindener Wurzeln

Wir alle haben einen Migrationshintergrund. Diese Aktion lässt dich Wurzeln und Geschichte deiner Familie entdecken. Lade kostenlos das Plakat herunter, triff dich mit Freunden und fangt an eure Geschichte zu schreiben.

Die Geschichte Lindens ist auch eine Geschichte der Zuwanderung. Deutlich und nachvollziehbar zeigt das die Aktion „Lindener Wurzeln“ der Initiative Lebensraum Linden. Ein Plakat hat eingeladen, die Spuren der Familiengeschichte sichtbar zu machen.

Lindener Wurzeln – Beispiel aus der Albert-Schweitzer Grundschule

Das Projekt richtet sich an Gruppen wie Schulklassen, Vereine, Hausgemeinschaften, Kollegen… In der oberen Leiste trägt sich jeder Teilnehmer ein und wählt eine Farbe für seine Punkte und Linien. Eingetragen wird dann der eigene Geburtsort mit einem Punkt in der Karte. Anschließend werden die Geburtsorte von Vater und Mutter ebenfalls mit je einem Punkt markiert und durch Linien mit dem eigenen „Geburtspunkt“ verbunden. Weiter geht es mit den Eltern von Vater und Mutter usw.

Es entsteht ein Netz, oft weit über die Grenzen der Karte hinaus. Die Wurzeln der eigenen Familie werden sichtbar. Darüber kommt man leicht und gern über die eigene Herkunft und Geschichte und die der Eltern und Großeltern ins Gespräch. Die Karte lädt zum nachforschen ein, wo Zuwanderung, Wohnungswechsel, aber auch Flucht und Vertreibung ihren Platz in der Familiengeschichte haben.

Das ist nicht nur interessant und spannend. Damit wirbt das Projekt auch für Mitmenschlichkeit und Toleranz.

Ich bin ein Migrant wie du. Finde deine Wurzeln hier. Mitmach-Poster zum Download. Klick um zu Tweeten

Das Projekt wurde 2015 durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Stadtbezirksrat und dem Integrationsbeirat Linden-Limmer, dem Kulturzentrum FAUST e.V., den Stadtteilforen Linden-Süd und Linden-Nord, dem Stadtteilforum für Kinder- und Jugendarbeit in Linden-Limmer, dem Netzwerk Archive  Linden-Limmer e.V., dem Autohaus Gessner & Jacobi, der Buchhandlung DECIUS, der  Hannoverschen Volksbank und dem Wirtschaftsforum des Vereins Lebendiges Linden e.V.

Zwar ist das Projekt inzwischen abgeschlossen, aber Thema und Hintergrund sind und bleiben für uns alle aktuell. Und das Projekt lässt sich problemlos weiter „spielen“. In der Familie, Hausgemeinschaft, Verein… Vielleicht gerade jetzt zwischen den Jahren und dem lausigen Wetter eine gute Idee.

Laden Sie sich einfach die Karte herunter, drucken Sie sie aus und beginnen Sie in Ihrer Gruppe die Wurzeln Ihrer Familien einzuzeichnen. Kommen Sie miteinander ins Gespräch und einander näher…

Runterladen und mitmachen: Entdecke die Wurzeln deiner Familie. Wieviel Migrant bist du? Klick um zu Tweeten

Download Plakat Lindener Wurzeln (PDF 4,7 MB)

PS: Plakat und Aktion heißen zwar „Lindener Wurzeln“, aber das Plakat funktioniert europaweit 😉

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Kommentar zu “Der Migrant in uns: Lindener Wurzeln

  1. Pingback: Der Migrant in uns: Lindener Wurzeln - Linden entdecken ...

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: