Dolmetscher für die Hosentasche

Menschen im Gespräch Foto © Adrian van Leen

Sie wollen einem Flüchtling, z. B. aus Syrien, erklären wo der nächste Arzt ist und es ist kein Dometscher in der Nähe? Kein Problem! Hier einige Hilfen zur Übersetzung in beinahe jede Sprache.

Sprach-App der Diakonie Niedersachsen

Die Diakonie Niedersachsen hat die App „German for refugees“ herausgebracht. Bis zu 800 häufig verwendete Vokabeln kann die App in 50 Sprachen übersetzen. Damit ermöglich Sie Geflüchteten auch selbstständig Deutsch zu üben. Informationen der Diakonie zu ihrer App, zum App-Store.

Google Übersetzer

Wenn Sie ein Smartphone haben, dann hilft Ihnen die Google Übersetzer App. Sie übersetzt simultan und sogar in nicht-lateinische Alphabete. Hier können Sie sich die Möglichkeiten anschauen. Da viele Flüchtlinge selber ein Smartphone besitzen: Empfehlen Sie ihnen diese App. Dann können sich die Flüchtlinge auch leichter selber verständlich machen.

Refugee Phrasebook

Das Refugee Phrasebook ist ein laufendes Projekt, bei dem Freiwillige die wichtigsten Worte und Wendungen in unzählige Sprachen übersetzen. Hier geht es zum Projekt, mit Erläuterungen und Möglichkeiten zum Mitmachen. Und hier gibt es die „Spickzettel“ zum Ausdrucken in allerlei Sprachen.

Internationales Bildwörterbuch BABADADA

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte: BABADADA ist ein Bildwörterbuch bei dem jeweils zwei Sprachen gleichzeitig angezeigt werden. Die Bildtafeln können auch ausgedruckt werden, z. B. zur Unterstützung im Unterricht.

 

Diese Sammlung wird fortgesetzt.Wenn Sie weitere Hilfen für Verständigung und Übersetzungen kennen, geben Sie uns bitte Bescheid. Vielen Dank.

Merken